Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

NRHA Breeders Futurity: Das war der Mittwoch in Kreuth

Am gestrigen Mittwoch ging es auf der NRHA Breeders Futurity in Kreuth weiter mit den Klasen Intermediate Non Pro und Open sowie Limited Open.


Die Intermediate Non Pro entschied Veronique Parise auf Docs Stylish Whiz für sich. Die beiden scorten eine 141 und verwiesen damit Madeleine Korbus auf Lena Cielo Dream knapp auf Platz 2 (140,5).

Veronique Parise Docs Stylish Whiz

Veronique Parise & Docs Stylish Whiz

Die Intermediate und Limited Open jeweils in der NRHA USA und NRHA Germany Wertung wurde class in class gelaufen. Sieger in der Intermediate Open (USA und NRHA Germany) sowie Limited Open (NRHA Germany) wurde Quentin Galliere, der RS Spat Man O War für Besitz Piet Mestdagh auf eine Klasse 147.5 ritt.

RS Spat Man O War Quentin Galliere

RS Spat Man O War & Quentin Galliere

Platz 2 in der Int. Open (USA) ging an Mona Dörr auf Clemens und Cora Bellemanns Snips Mastermind (142). In der Int. Open (Germany) wurde Ann Fonck Poels auf Michael Ackermanns Wimpys Skating Ruf Zweite (143,5), in der Ltd. Open (Germany) kam auf Platz nochmals Quentin Galliere - diesmal mit Reining Whiz (143).

In der Limited Open (USA) siegte Hannes Bolz auf Smoken Easter Money mit einer 138. Zweiter wurde Christoph Seiler mit RS Smoke Feo Jac (136,5). Besitzer des Pferdes ist das Blue Smoke Syndicate.

Hannes Bolz Smoken Easter Money

Hannes Bolz & Smoken Easter Money