Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Bestand an American Quarter Horses in Europa weiter auf Wachstumskurs

Wie die Deutsche Quarter Horse Association meldet, verzeichnet die Rasse American Quarter Horse hierzulande nach wie vor Zuwächse. Zwar ließ die Anzahl der Neuregistrierungen im vergangenen Jahr etwas nach, dennoch konnten mehr Geburten als Todesfälle verzeichnet werden und so wuchs der nationale Bestand in 2013 um 566 Tiere auf insgesamt 36.373 Pferde an. Diese weiterhin positive Entwicklung ist gegensätzlich zu der etwas rückläufigen Population weltweit, hauptsächlich in den USA.


Auch andere europäische Länder konnten Zuwächse im AQH Pferdebestand verzeichnen, auch wenn sich der starke Wachstumstrend der vergangenen Jahre etwas  verlangsamt hat. Italien bot im letzten Jahr 23.803 American Quarter Horses einen Zuhause während Frankreich 8.470 Tiere beheimatete. In Österreich lebten 5.041 Pferde und in Belgien sowie den Niederlanden standen 4.161 und 3.714 American Quarter Horses, wovon einige auch auf der jährlichen Q-Show International DQHA Championship in Aachen vorgestellt werden.

Während 2012 noch 151 Pferde importiert wurden, ging dieser Anteil im vergangenen Jahr leicht zurück und es kamen nur noch 120 American Quarter Horses aus dem Ausland nach Deutschland.

Damit behauptet sich die deutsche Zucht weiterhin sehr stark. Das Interesse an Importen von Gefriersperma ausländischer, insbesondere amerikanischer Hengste ist allerdings weiterhin ungebrochen. Im Jahr 2013 wurden 14 Pferde exportiert und damit ein Tier mehr als im Vorjahr. Der Verkauf innerhalb Deutschlands blieb weitgehend stabil und auf Vorjahresniveau. So wechselten 2.179 American Quarter Horses ihren Besitzer und insgesamt 19.600 Personen sind stolze Eigentümer eines oder mehrerer Pferde dieser Rasse. Dies entspricht einem Anstieg von 430 neuen Pferdebesitzern.

Die Mitgliedschaften deutscher Staatsbürger in der American Quarter Horse Association in Texas haben leicht nachgelassen. 6.623 Mitglieder waren Ende 2013 bei der AQHA registriert und damit ist ein Großteil der 6.631 DQHA Mitglieder auch im amerikanischen Verband gelistet. Die AQHA Lifetime-Memberships haben etwas zugelegt auf 1.790 Mitglieder. Denn wer einmal sein Herz an ein American Quarter Horse verloren hat, bleibt der Rasse in der Regel ein Leben lang treu. Viele davon zeigen jährlich ihr Können auf den zahlreichen Turnieren im Bundesgebiet. Auf 75 Shows gingen ambitionierte Reiterinnen und Reiter ganze 22.997 Mal an den Start. Dabei können sich Westernreiter in Deutschland glücklich schätzen, denn trotz der etwas gesunkenen Turnieranzahl wurden in 2013 in keinem anderen Land außerhalb der USA so viele Shows veranstaltet.

Um Neu-Veranstaltern den Einstieg in die Turnierwelt zu erleichtern, wurde im vergangenen Jahr das DQHA Direkt Programm eingeführt. D.h. Direkte Hilfe und Beratung von der DQHA bei der Planung, Organisation, Meldestellenprogramm, deutschsprachige Showoffice Workshops bis hin zum Werbeplakat für alle DQHA anerkannten Shows.  Gerade für Neulinge unter den Veranstaltern ist es oft einfacher in einem persönlichen Gespräch herauszufinden, welches das passende Showformat für die geplante Veranstaltung ist, als sich durch die riesige Auswahl der möglichen Formate zu stöbern. Für bereits erfahrene Veranstalter bietet das DQHA Direkt Programm z.B. die Möglichkeit günstiger als bisher das Meldestellenprogramm und die entsprechenden Updates zu installieren. Vorgefertigte Plakate zur Bewerbung der Show zu nutzen oder den Teilnehmern - ohne Zusatzkosten - ein zusätzliches „Bonbon“ zu bieten - die DQHA Direkt Punkte. Diese Lifetime-Punktekonten, die sowohl für jeden Reiter als auch jedes Pferd bei der DQHA geführt werden, ermöglichen jedem Pferd und Reiter ein Leben lang Punkte zu sammeln auf allen DQHA anerkannten Turnieren und entsprechende Auszeichnungen zu erreichen. Im Einführungsjahr 2013 wurde eine DQHA Direkt Show auf der JOMM Ranch durchgeführt, während sich für dieses Jahr bereits vier Veranstalter für das neue Showformat entschieden haben.

Mit guten Programmen für Zucht und Sport, engagierten Züchtern, hochmotivierten Mitarbeitern und Ehrenamtlern wird der Charme der American Quarter Horses auch weiterhin Reiterinnen und Reitern näher gebracht werden können und sie für diese einzigartige Rasse begeistern.

Quelle: DQHA