NRHA Germany
NRHA Germany
 

1. Regio-Turnier der NRHA Gruppe Süd West 2018



Bei frühlingshaftem Wetter begrüßte die Regionalgruppe der NRHA Süd West am 19./20. Mai 2018 ihre Reiter auf der wunderschön gelegenen Anlage MP Horse&Cattle Ranch in Rotenhain/Westerwald, wo das Team von Manfred Pink bestens für das Wohl aller Zwei- und Vierbeiner sorgte.


Bedingt durch die erfreulicherweise hohe Starterzahl begann das Turnier bereits am Samstag Abend nach ausgiebig genutzten Paid Warm Ups mit den ersten Prüfungen.


Hier siegte in der GTG Natalie Mader auf HH Elderberry Pine vor Sascha König mit Genetic Brenna Pine.

Den dritten Platz sicherten sich Antje Schmid-Hülpüsch und Nobody take it Easy!

Anschließend gewann der erfahrene Wallach Nobby mit unserer Nachwuchsreiterin Jule Wienand die Youth bis 13, und auch der Sieg in der Klasse Youth 14-18 ging an die Take it Easy Ranch! Es siegte John Wisser auf Steppin Jacson mit einer ansprechenden Leistung vor Natalie Mader und Alisa Wienand auf Jester Royal Whiz AW.


Am frühen Sonntag Morgen starteten die hochmotivierten Kaktusreiner in ein heißes Rennen um den Titel des Jahresbesten und der Kaktustrophy in der Jahreswertung. Hier lagen Jule Wienand mit Nobody Take it Easy und Lea Wisser auf Wolf O Rima mit jeweils einer tollen 68.5 beide auf dem ersten Platz, gefolgt von Fancy Especial Peppy mit Jessica Steup im Sattel.

In der Klasse Green Reiner siegte Jutta Anhäuser mit JF Rufs Son of a Gun (69.5). Noch einmal konnte Sascha König mit seinem Wallach sich den 2. Platz sichern vor Antje Schmid-Hülpüsch und Nobody Take it Easy.


In der stark besetzten Rookie erreichte Anke Fess onboard Mega Jac Jess einen tollen Score von 70 gefolgt von Sascha Jürgens und Rainbow Sailor. Auf dem dritten Platz lag das Duo Kathrin Rüdesheim und ihr Peppy B Jetblack!

Zügig ging es weiter mit einer ebenfalls vollen Jackpot Non Pro. Gewinner dieser Klasse mit einer 70.5 war Georg Ferl mit Mister Stun Gun, dicht gefolgt von Kathrin Maas auf Booyah Banjo. Über den 3. Platz freute sich in dieser Klasse Christiane Bonaria mit This Gumpson Fire BB.


Unser Richterteam Kevin Quint und Scribe Lena Lenz verzichtete auf eine ausgedehnte Mittagspause, so dass der Zeitplan nahezu perfekt eingehalten werden konnte! An dieser Stelle herzlichen Dank!

Vor der Klasse Jackpot Open konnten allerdings noch beide Vorsitzenden der Regio Gruppe Süd West Ellen Schumacher-Molli und Judith Junker den Hauptsponsor für die Saison 2018 herzlichst begrüßen : Felisette Van Wieren von Sattelservice International übergab einen wunderschönen Sattel, welcher am Ende der Saison dem besten Non Pro Reiter in der Jahreswertung NRHA Süd West gehören wird! Voraussetzung ist hierbei die Teilnahme des Reiters an allen 3 Turnieren von Süd West!


In der folgenden Klasse Jackpot Open siegte souverän Denis Herrmann mit dem Hengst Little Chex to Cash vor Matthias Frisch auf Ride on Polly! 3. Platzierter war Roosters Revolution geritten von Jasmin Keller.


Kaum erwarten konnten es die Teilnehmer der Lead Line Klasse, hier gab es gleich drei Reiterinnen auf dem ersten Platz! Es freuten sich Amelie Dick auf Big Steps Annie Lee, Raquel Frey im Sattel von Flying Chili Pepper und die jüngste Nachwuchsreiterin Julia Stolz auf Giny.

Eine beeindruckende Leistung zeigten Julia und Giny anschließend in der Walk Trot Prüfung, hier erreichte dieses Paar nur aufgrund eines Fehlers in der Navigation den 2. Platz hinter der strahlenden Siegerin Raquel Frey auf Flying Chili Pepper.


In den Klassen 3-5jährig SBH Open und Non Pro waren jeweils eine Trophy ausgeschrieben. In der Non Pro holten sich Peter Ettinger und Shiners Gold Edition diese Trophy vor Klaus Breyer onboard Dun a Crackerjac. Die Open Trophy teilten sich gleich zwei Reiter: Valerie Supe auf Sailin Hickaro Rooster und Denis Herrmann mit Steppin Smart N Chic siegten vor Henriette Portz mit ihrem Turn a Little.


Immer wieder gerne angenommen wird die Klasse Ranch Riding. Hier siegte mit einem wunderschönen Ritt Axel Wallmeroth auf Freckles Whiz Magic vor Kathrin Rüdesheim und Peppy B Jetblack. Der dritte Platz ging an Valerie Supe mit Ladys First Gun.


Spannung kam auf in der Klasse Non Pro, hier wurde der Kampf um die Saddletrophy eröffnet! Unschlagbar waren hier Kathrin Maas mit Booyah Banjo mit dem Top Score des Tages 72 dicht gefolgt von Lisa Winter auf Peppy B Calimero. Über den dritten Platz freuten sich John Wisser und Steppin Jacson.


In der letzten Prüfung des Tages sahen wir in der Open Denis Herrmann mit Little Chex to Cash noch einmal auf dem Siegertreppchen. Über die rote Schleife freuten sich mit einem schönen Ritt Kerstin Geppert und No Other One, dritte in dieser Klasse Valerie Supe und Jamie-Lee.



Bis auf einen Schauer hatte es der Wettergott auch am Sonntag noch gut gemeint, so dass alle Teilnehmer und Zuschauer ohne Verspätung die Heimreise antreten konnten. Die NRHA Regio Gruppe Süd West bedankt sich bei allen, die dieses Turnier möglich gemacht haben, vor allem bei unseren Sponsoren

Sattelservice International, Horseshoeing Ettinger, Motus Equi Melanie Eckel, Sattlerei Rieser, Offenstallbedarf Okbani-Machts, Jürgen Rass, Triple J Western Store, Bright Valley Ranch, Gasthof Zum Ochsen Fam. Thomas Engel, Take it Easy Ranch, Kathrin Maas Sole Inhalation, Nice Horse Fashion, Srefanie Quint, sowie Diana Tröster Tailbags.



Ellen Schumacher-Molli

1. Vorsitzende NRHA Süd West