National Reining Horse Association     Germany
NRHA-Member
Login      Facebook

Spring Time Classic in Wiener Neustadt

(Gerda Langer) Dicht gedrängt präsentierte sich der Freitag. Mit insgesamt 150 Reiter/Pferd Kombinationen war die erste Show 2014 in Wr. Neustadt mehr als gut ausgelastet.




NRHA Osterturnier: Non Pro Bronze Trophy endet mit 3-fach Tie

Die Non Pro Bronze Trophy beim Osterturnier in Kreuth endete mit einem dreifach-Tie auf Platz 1 zwischen Gina Maria auf Gunners Enterprise, dem 17-jährigen Österreicher Clemens Hefel auf Rio Juice und Aileen Beer auf SL A Chic Star. Alle drei scorten eine 141. Im darauf folgenden Stechen, das laut Reglement vorgeschrieben ist, ritten alle proforma einen Zirkel und verließen mit 0 Score die Bahn. Damit teilten sich die drei den Sieg in dieser mit 18 Startern besetzten Prüfung.




NRHA Germany Osterturnier: Luisa Zieglmeier gewinnt Ltd. Non Pro

Mit einer 140,5 setzten sich Luisa Zieglmeier und The Smart Spark (Smartest Magician x Sparks in the Sand) in der Ltd. Non Pro in beiden Wertungen beim Osterturnier an die Spitze eines 90-köpfigen Starterfeldes. The Smart Spark war u.a. Austrian Res. Futurity Champion und NRHA Breeders Futurity Finalist. Platz 2 in der NRHA Germany Wertung ging an Anna Steurer mit Golden Wheeling Jac (138,5). In der US -Wertung teilten sich Stefan Lechner mit Haidas Rocky Top und Birgit Dietrich auf Smart Electric Spark den zweiten Platz (138)




Mandy McCutcheon vorn im NRBC Non Pro Finale

Beim NRBC stehen die Non Pro Champions fest. In einem 35-köpfigen Finalistenfeld setzte sich Mandy McCutcheon mit einem Superritt auf Ms Whiz Dunit (Topsail Whiz x A Bueno Poco Dunit) in der Level 4 durch. Die beiden scorten eine 220,5 und sicherten sich damit den Titel und $ 30.000 Preisgeld. ie brachte diesmal zudem Customized Gunner (Gunner x Custom Made Dun It x Hollywood Dun It) und Shiney Enterprise (Smart And Shiney x My Royal Enterprise x Be Aech Enterprise) ins Finale, mit denen sie eine 218,5 bzw. 216,5 scorte.



 

Shawn Wagner gewinnt Jackpot Non Pro beim Osterturnier in Kreuth

In der Jackpot Non Pro beim NRHA Germany Osterturnier in Kreuth setzte sich Shawn Wagner mit Hollys Electricspark an die Spitze eines 112-köpfigen Starterfeldes. Die beiden scorten eine 140,5. Der 7-jährige Sohn von Jacs Electric Spark aus der Dun It N Continental, der in den USA gezüchtet wurde, war unter Jonathan Gauthier NRHA Limited Open Futurity Champion und SERHA Futurity Champion Open. Rusi Kronsteiner, bei dem Shawn trainiert, ritt Hollys Electricspark ins Austrian Derby Finale, gewann mit ihm den CRI*** in Wiener Neustadt 2012 und war Bronze Trophy Champion.




NRHA Germany Jahreshauptversammlung: Fohlennominierungsprogramm endgültig vom Tisch

Mit 37 zu 35 Stimmen entschieden sich die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung der NRHA Germany ganz knapp endgültig gegen das Fohlennominierungsprogramm. Schon auf der ausserordentlichen Mitgliederversammlung im Rahmen der Breeders Futurity hatte die Mehrheit dagegen gestimmt, dann hatte sich aber vor einigen Wochen eine Gruppe von Züchtern erneut für das Programm engagiert und einen Antrag auf eine erneute Abstimmung für ein leicht modifiziertes Programm gestellt. Auch hier wurde eine Absage erteilt.




Markus Morawitz gewinnt CRI*** in Wiener Neustadt, Sylvia Rzepka Dritte

Mit einer 76,5 entschied Markus Morawitz auf Dun It Wiz Jerry (Bes. Hubertus Seeberger) den CRI*** beim ARHA Osterturnier in Wiener Neustadt für sich. Zweiter wurde Miroslav Baniary auf Little Freaky Dancer (74,5), gefolgt von Sylvia Rzepka auf Sabine Lisecs Whizable (74). Insgesamt gingen 10 Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start




NRHA Spring Slide in Mooslargue: Reto Erdin und Gunwork gewinnen Jackpot NP

Die mit 47 Startern besetzte Jackpot Non Pro eröffnete das NRHA Spring Slide in Mooslargue. Hier siegte der Schweizer Reto Erdin mit einer 72 auf Gunwork. Zweiter wurde der Franzose David Lourenco auf JK Great Red Luxury (70). Den dritten Platz teilten sich Janine Ketterer auf Lenas Blaze of Glory und Roger Winkler auf Whiz Golden Emma (beide: 69,5)



 

NRHA Osterturnier - das war der vierte Tag

Die Intermediate und Limited Open in der NRHA Germany und in der USA Wertung, die class in class durchgeführt wurden, und die Youth Shows bildeten den vierten Tag des Osterturniers 2014. Int. Open Champion wurde mit einer 142 Mona Dörr auf dem 5-jährigen AQHA Hengst Spookalicious (Smart Spook x Rockets Baby Bonanza), der im Besitz von Luc Schmitz ist. Emanuel Ernst und A Painted Rooster (Bes. Hans-Peter Reiss) folgten mit einer 141,5 knapp dahinter auf Platz 2.




NRBC: die Non Pro Finalisten stehen fest

Die Finalisten in der Non Pro für das National Reining Breeders Classic (NRBC) stehen fest. Aus 176 Startern im Vorlauf werden die besten 35 am morgigen Finale gegeneinander antreten.




NRHA Osterturnier- der dritte Tag: Doppelerfolg für Im A Topsail Jae

Der dritte Tag des Osterturniers der NRHA Germany 2014 war geprägt von zwei Riesenklassen: der Novice Horse Open und der Rookie, wobei letztere die erste Wertungsprüfung für den erstmals ausgetragenen Rookie of the Year war. Und hier sicherte sich die Newcomerin Nadine Kamintzky gleich einen überlegenen Vorsprung: mit einer 143,5 beendete sie ihr erstes Turnier auf ihrem Im A Topsail Jae und gewann damit die Rookie unter 65 Startern. Platz 2 ging mit einer 139,5 an Dominik Weber und Cielo My Flower.




Die NRHA European Futurity Open Champions im Porträt: Guy Zemah & Walla Whiz Katie

Zum zweiten Mal in Folge wurde Guy Zemah (Israel) NRHA European Futurity Champion Open Level 3 (diesmal als Co-Champion mit Sylvia Rzepka - wir berichteten). Der 33-jährige ritt diesmal Walla Whiz Keen zum Sieg, einen Halbbruder des Champion 2012. Das Pferd stammt aus der Zucht von Olga Hofmann und ist ein Sohn aus ihrer Erfolgsstute Keen Little Katie.



 

Art & Light feiert 10-jähriges Jubiläum

Corrie Fuhr1 Corrie Fuhr / Art&Light

Der offizielle Fotograf der NRHA Germany sowie einer Vielzahl europäischer Spitzenturniere Art & Light feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum.