National Reining Horse Association     Germany
NRHA-Member
Login      Facebook

Produktinfo: wunderschöner Reining Kunstkalender bei Profi-Tack

Einen wirklich sehr schönen Reining Kunstkalender 2015 gibt es bei NRHA Germany Sponsor Profi-Tack. XL-Kalenderseiten 50 x 35 cm, Papierqualität 200g/qm, matt gestrichen. 13 Blätter inkl. Deckblatt. Die Künstlerin Julia Siering lebt umgeben von Tieren im Bergischen Land nahe Köln. Pferde und Reitsport war schon immer ein Teil ihres Lebens, insbesondere Quarter Horses und der Westernreitsport Reining. Aufgewachsen mit diesem tollen Sport, bot dieser - wie soll es anders sein - die perfekten Motive während des künstlerischen Werdegangs.




Pferdefütterung: Rationen genau berechnen

Die Fütterung hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit eines Pferdes. Es lohnt sich daher, die Rationsberechnung sehr genau vorzunehmen. “Das geht für geringe, mittlere und hohe Leistung aus einschlägigen Fütterungstabellen hervor. Danach kann die Zusammenstellung der einzelnen Futtermittel im Hinblick auf Eiweiß, Aminosäuren und Mineralstoffe erfolgen. Bei den Nährstoffen wird zur Berechnung nicht der Gesamtgehalt des Futters berücksichtigt, sondern der im Dünndarm verdauliche Gehalt.” So eine Meldung von aid.




Equita'Lyon 2014: Grischa Ludwig setzt Highscore des ersten Tages

Seit gestern läuft in Lyon der Equita'Lyon. Mit einer 144 gewann Grischa Ludwig auf Lil Smokeing Gun (Bes. de Bruin Reining Horses) die Novice Horse Open Level 2 und setzte damit den Highscore des ersten Turniertages, Zweiter in dem 23-köpfigen Starterfeld wurde Markus Schöpfer auf Spat Sailor Lena im Besitz von Jannette Kraehenbuehl - der Score: 142,5. Platz 3 ging an Cédric Guerreiro mit A Chick In Hollywood (Bes. Pierre Alboud).




Hufrehe - bis heute zweithäufigste Todesursache bei Pferden

(R.Billing) Im aktuellen Reiner Magazine ist ein sehr interessanter Artikel zum Thema Hufrehe zu finden. Der Artikel greift die Schicksale von drei herausragenden Reiningpferden heraus, die alle drei schließlich eingeschläfert werden mussten. Einer davon war der große Gunner. Wer an dem Thema interessiert ist und sich näher damit auseinandersetzen will, dem sei das neu aufgelegte, wirklich ausgezeichnete Buch "Diagnose Hufrehe" von Konstanze Rasch, erschienen im Müller Rüschlikon Verlag, empfohlen:



 

NRHA Regio Südwest lädt zur Jahreshauptversammlung im November

Am Sonntag, den 23. November 2014 findet um 11 Uhr im Landgasthof – Hotel “Zum Ochsen”, Marktplatz 15, 76846 Hauenstein die diesjährige Jahreshauptversammlung der NRHA Regionalgruppe Südwest statt. Dazu sind alle Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen.




Eine der jüngsten Finalisten der NRHA Breeders Futurity: Im Gespräch mit Anna Lisec

Mit ihren 18 Jahren war Anna Lisec eine der jüngsten Finalisten der NRHA Breeders Futurity 2014. Umso beachtlicher ihre tolle Leistung: mit einer 214 wurde sie mit This Wimps So Fly Siebte der NRHA Breeders Futurity Bit Open und Sechste in der Ltd. Open. Wir haben uns mit ihr unterhalten




Das sind die Jahreschampions der NRHA Germany

Die Jahreschampions der NRHA Germany 2014 stehen fest. Die Champions werden im Rahmen der Jahreshauptversammlung der NRHA Germany in Kreuth offiziell geehrt. Die NRHA Germany bedankt sich bei Sponsor Roland Dürr von Hi Tack & Saddles für die Champion Sättel.




Das sind die Highpoints 2014 der SwissRHA

Youth – Nanina Staub mit Golden Jac N Win Green Reiner – Eva Gerster mit Cielos Mission Prime Time Open – Ariane Speidel mit Taristorm Lim / Int Non Pro – Tamara Gebel mit Rocker Hank Lim/ Int Open – Daniel Schmutz mit BH Cielo Dry OPEN – Annika Friesecke mit RS Mcjac Hglo NON PRO – Reto Erdin mit Gunwork Rookie Level 1+ 2 – Sabine Staub mit Gunners Teresa OJ



 

Letzte Erinnerung für das SSP Programm: Deadline ist der 1.11.!!

Die NRHA Germany weist nochmals darauf hin, dass alle Hengstbesitzer, die ihre SSP-Hengste im Hengstkatalog der Western Horse veröffentlichen wollen, die Anmeldung bis spätestens 1. November 2014 durchführen müssen. Eine spätere Anmeldung kann leider aus drucktechnischen Gründen für den Hengstkatalog nicht mehr berücksichtigt werden. Die Daten und Fotos können ganz einfach auf der Website der Western Horse hochgeladen werden.




Broady BH Dun It führt Weltrangliste Ltd . und Int. Non Pro an

Broady BH Dunit führt zur Zeit die Weltrangliste der NRHA USA in der Klasse Limited Non Pro und Intermediate Non Pro an. Broady BH Dunit stammt von Broadway BH aus der Sheza Hollywood Dude und wurde gezüchtet von Rolf Peterka. Er fand seinen Weg zu Ludwig Quarter Horses über die NRHA Breeders Futurity Live AuKtion in Kreuth 2003 als Jährling.




Ab Mittwoch: EquitaLyon 2014

Der Equita'Lyon 2014 findet vom 29. Oktober bis 2. November in Eurexpo bei Lyon statt. 140 Pferde und über 100 Reiter aus ganz Europa sind am Start. Zu den Highlights zählen der Grand Prix Open und Non Pro, die mit $ 35 000 bzw. $ 15 000 dotiert sind sowie die $ 16000 added French Futurity.




Q14: Doppelerfolg für Emanuel Ernst: DQHA Int. Champion Jr. Reining Open und Maturity Champion

Am gestrigen Sonntag ging die Q14 in Aachen zu Ende. Das Wochenende bescherte auch einige schöne Reinings. So ritt Emanuel Ernst Rodin Rooster zum Int. DQHA Champion Junior Reining Open. Zudem wurde der Windecker mit Ruf In Revolution auch noch Reserve Champion. Sein Bruder Elias Ernst sicherte sich derweil mit USS N Dun It den Titel in der Senior Reining Open. Platz 2 ging an Oliver Stein und Silversnow Winder. Emanuel Ernsts Erfolg komplett machte sein Sieg in der DQHA Reining Maturity aus SR Smart Jac (ARC Playsophie x Screamin Mel). Das Pferd stammt aus der Zucht von Stefanie Orth und ist im Besitz von Brigitte Haupt.



 

Praxis Tipp von Profi-Tack: Welche Decke für die Übergangszeit?

AbschwitzdeckeMit dem nasskalten Wetter geht jetzt wieder das ‚Decken-Thema‘ los. Welche Decke für welches Pferd und bei welchen Temperaturen? Das ist gar nicht so einfach angesichts des überwältigenden Angebots. Die NRHA Germany hat nachgefragt bei Profi-Tack.

NRHA Germany: Die nächsten Tage sehen Temperaturen um die 5 Grad in der Nacht und 9 Grad am Tag. Welche Decken empfehlen Sie hierfür?

Profi-Tack: Das hängt sehr stark vom Pferd ab. Nach dem Reiten sollte man in jedem Fall eine Abschwitzdecke auflegen, damit das Pferd schnell trocken wird. Ob das Pferd ständig eine Decke tragen muss, hängt davon ab, ob es geschoren ist. Wer sein Pferd den ganzen Winter über arbeiten will, wird um das Scheren nicht herumkommen. Dann muss aber auf jeden Fall eine Decke drauf. Bei den erwähnten Temperaturen reicht eine Decke mit 50 bis 100 g Füllung. Man kann es gut fühlen, ob die Decke ausreichend ist: fühlt sich das Pferd darunter warm an, passt die Füllung. Ist es eher kühl, sollte man eine dickere Decke nehmen.

 

NRHA Germany: Es dauert teilweise ziemlich lang, bis das Pferd nach der Arbeit wieder trocken ist. Gibt es Alternativen?


Profi-Tack: Am besten ist natürlich, man hört so frühzeitig mit dem Reiten auf, dass auch noch Zeit für das Abschwitzen bleibt.  Doch wenn man sich mal verschätzt hat, gibt es nur zwei Alternativen: entweder man hat jemandem, der einem später die Abschwitzdecke gegen die Stalldecke austauscht, oder man nimmt eine Decke mit Abschwitzfunktion. Das ist zum Beispiel die Bucas Power oder die Bucas Smartex. Die sind zwar teurer als die anderen Decken, dafür muss man nicht umdecken. Beide Modelle können auf den Pferden drauf bleiben, selbst wenn sie am nächsten Morgen auf die Koppel kommen.  


NRHA Germany: Es lohnt sich, sich jetzt schon Gedanken zu machen für die kältere Zeit und sich entsprechend ‚einzudecken‘. Ab welchen  Temperaturen ist die nächst dickere Decke angesagt?


Profi-Tack: Ab dem Gefrierpunkt sind 150 g-Decken angezeigt, sobald es noch kälter wird und Schnee und Regen dazu kommen, sollte man an die 300 g-Decken denken. Vor allem, wenn die Pferde draußen bleiben und sich nirgends unterstellen können.
NRHA Germany: Wir danken für die Tipps.

www.profi-tack.de